startbild

Schwerpunkte

Schüsslersalztherapie

Bild-Schüsslersalze150-01
Die Schüssler-Salz Therapie wurde von Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler entwickelt und geht aus der Homöopathie hervor. Sie geht davon aus, dass körperliche Krankheiten aus einer Störung des Mineralhaushaltes entstehen. Unsere Mineralstoffe regulieren vielfältige Abläufe und Prozesse im menschlichen Organismus. Ist deren Aufnahme und Verteilung im Körper gestört, kommt es häufig zu Beschwerden. Durch die Schüsslersalze wird der Mineralstoffmangel und die Fehlverteilung ausgeglichen. Der Vorteil: Die Salze haben keinerlei Nebenwirkungen und sie sind bestens für die Selbstanwendung im Alltag geeignet.

Anwendungsbereiche der Schüsslersalze

  • Allgemeinbefinden: Allergien, Krämpfe, Schlafstörungen, Angstzustände, Erschöpfung, Nervenschwäche
  • Kopfbereich: Kopfschmerzen, Augen- und Ohrentzündung, Hörsturz, Nasennebenhöhlenentzündung
  • Brustbereich: Stillprobleme, Bronchitis, Husten, Herzrasen, Schwindel
  • Bauchraum: Blähungen, Erbrechen, Verstopfungen, Magenschleimhautentzündung, Fettsucht
  • Unterleib: Bettnässen, Nierenschmerzen, Impotenz, Menstruationsbeschwerden
  • Bewegungsapparat: Sehnenentzündung, Muskelschmerzen, Rückenschmerzen
  • Haut, Haare, Nägel: Akne, Schwitzen, Hautausschlag, Haarausfall, brüchige Nägel

Wird angeboten von: Sabine Bönecker

Wird angeboten in: Hamburg, Norderstedt